News / Termine


„Bearbeitungsgebühren bei Unternehmerdarlehen unzulässig“


Der BGH hat entschieden, dass die von Banken vorformulierten Bestimmungen über ein laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Darlehensverträgen, die zwischen Kreditinstituten und Unternehmern geschlossen wurden, unwirksam sind. Rechtfertigungsgründe für die Erhebung eines solchen Entgeltes bestünden nicht.

 

Gegenstand der nun positiv entschiedenen Klagen ist die Rückzahlung dieses Entgelts, weil die angegriffenen Klauseln nach Ansicht der Kläger unwirksam sind. In der Folge besteht somit das Recht auf die Rückforderung der Bearbeitungsentgelte bei bestehenden Darlehensverträgen. Unbedingt zu beachten sind allerdings die Verjährungsfristen.

 

Sollten Sie Darlehensverträge haben, die die Zahlung eines Bearbeitungsentgeltes beinhalten, unterstützen wir Sie gerne bei der Rückforderung.

 

Sprechen Sie uns an!

 

Kontakt
Dana Marke
Leiterin Geschäftsbereich Finanzierung und Kapitalbeschaffung
ANDREE CONSULT GmbH
Wilhelmstraße 26
53721 Siegburg
Tel: 0 22 41 / 127 397 50
d.marke@andreeconsult.de

 

(Quelle: Pressemitteilung des BGH Nr. 104/2017 v. 04.07.2017)

weiter zur Pressemitteilung des BGH

03. September 2019

Der Krankenhaussanierer – Zerreißprobe zwischen Fach- und Führungskraft

Steigender Bedarf an Sanierungsmanagern

 

Aufgrun...


Mehr erfahren


23. Mai 2019

Die Qualität des Rechnungswesens – ein Risiko für Managemententscheidungen?

Bedeutung des Rechnungswesens


Nicht nur in...


Mehr erfahren


02. April 2019

Moderne Betriebskonzepte in der praktischen Umsetzung

Um die stationäre Gesundheitsversorgung...


Mehr erfahren


20. März 2019

Kein Topf ohne Deckel – PpSG und die mittelfristige Perspektive

Seit Inkrafttreten des...


Mehr erfahren


13. März 2019

Zentralklinikum Lörrach auf Kurs: Vorplanung abgeschlossen

ANDREE CONSULT hat als Wettbewerbsbetreuung für...


Mehr erfahren